Novecento - die Legende vom Ozeanpianisten

von Alessandro Baricco

AUFFÜHRUNG:
Freitag, 27. Januar 2017
Sonntag, 12. Februar 2017
Freitag, 10. März 2017
Do./Fr./Sa./So., 22./23./24./25. Juni 2017

Deutsch von Karin Krieger

Regie: Kerstin Weiler

Seine Kollegen sind alle auf Landgang, als der Matrose Danny Boodmann eines Morgens im luxuriösen Ballsaal des Ozeandampfers „Virginian“ einen Pappkarton entdeckt – darin ein ausgesetztes Baby. Noch ahnt keiner, welch seltsames Schicksal dieses Findelkind haben wird, dem die Seeleute den Namen seines Geburtsjahres geben: Novecento, 1900. Aus dem Jungen wird der sagenhafte Ozeanpianist, der mit wundervollen Klängen die Herzen der Passagiere berührt und Zeit seines Lebens nicht mehr von Bord geht.

Der Schauspieler übernimmt in der intelligenten Story die Rolle von Tim Tooney – der Trompeter ist Novecentos Musiker-Kollege und sein einziger Freund. Er erweckt die Geschichte in einer Gratwanderung zwischen Melancholie und lebensklugem Witz zu neuem Leben und lässt uns die Welt aus einer anderen Perspektive sehen.


Drei Monate und ein Tag

Trailer auf Youtube

URAUFFÜHRUNG: Mittwoch, 21. September 2016

Theaterstück nach dem Roman "Suicide" von Stefan Lange

Regie: Guido Verstegen

Der Roman war seine Therapie: In einer tagebuchartigen Rückblende erzählt Stefan Lange die Geschichte einer leidenschaftlichen, zum Scheitern verurteilten Liebe. Es ist zugleich die Geschichte eines Mannes zwischen Manie und Depression. Sevilla in den 1990er Jahren: Stefan löst sich aus dem Karriere-Kreislauf, er macht in Spanien Station. Es scheint alles so leicht, so sonnig, so schön. Und dann begegnet er auch noch Susanne. Doch ein altes Trauma reißt einen Abgrund auf. Die Theaterfassung der Lichtbühne nimmt die Story auf und spannt den Bogen bis ins Heute. Im vergangenen Jahr ist Susanne gestorben - ohne dass Stefan sich mit ihr versöhnt hätte. Den gesellschaftlichen Diskurs über die Themen Depression und Suizid sieht Stefan Lange immer noch am Anfang: "Ich will in einer Gesellschaft leben, in der offen über alles gesprochen wird."

Weitere Aufführungen:

Sonntag, 12. März 2017 im Bahnwärter Thiel
sowie
Donnerstag, 27. April bis Sonntag, 30. April 2017 in der Pasinger Fabrik
jeweils 20:00 Uhr.

weitere Informationen unter Termine



    ..............................................................................